arrow_upward

LOUISE

Logistik und innovative Services für urbane Regionen am Beispiel der Emscher-Lippe-Region

Urbane sowie ländliche Regionen müssen sich grundlegenden Wandlungsprozessen, wie demographischen Veränderungen, strukturellen Wandel und dem Klimawandel stellen. Der zu gestaltende Arbeits- und Lebensraum muss daher neben guten und innovativen Arbeitsplätzen auch Aspekte der Lebensqualität, des demografischen Wandels und der ökologischen Nachhaltigkeit einschließen.

Ein verändertes Konsumverhalten wirkt sich zunehmend auch auf die Ansprüche an die Logistik aus. Bei einem sinkenden Flächenangebot bzw. einer steigenden Konkurrenz zwischen Wohnen und Gewerbe, Handel und Dienstleistung können urbane Gewerbe- und Handelsstätten ihre Flächen nur bedingt erweitern. Hier bietet Digitalisierung Lösungsansätze. So können Logistikdienstleister Warenströme bündeln und dem Kunden bedarfsgerecht bereitstellen. Mit dem Einsatz von modernen Softwarelösungen können Logistikdienstleister, wie die Spedition Rottbeck, Gewerbetreibenden in der Region schon heute singuläre Services bereitstellen.

Die Notwendigkeit intelligenter Verknüpfung von Handel und Logistik ist erkannt

Die veränderten Bedarfe des Gewerbes und des Handels ergeben sich aus der Wettbewerbssituation mit digitalen Diensten. So führt insbesondere der internationale Online-Handel zu Umsatzeinbußen im stationären Handel. Zum anderen ergeben sich aus veränderten Konsumansprüchen und Einkaufsgewohnheiten und einer alternden Bevölkerung weitere aktuelle Herausforderungen für den stationären Handel aber auch für das Gewerbe.

Es besteht Handlungsbedarf

Folglich besteht der Bedarf innovative Lösungen zu finden, die moderne Logistikdienstleistungen auf der Seite des Gewerbes und des Handels sowie digitale Lösungen für den stationären Handel miteinander in einem Modell verbinden und weiterentwickeln. Hier ermöglicht die fortschreitende Digitalisierung die Vernetzung aller Akteure in den Wirtschafträumen.

Die Projektpartner

Spedition Rottbeck
Fraunhofer IML und ISST
Stadt Bottrop
news-media
IFI

Kontakt

Dipl.-Logist. Michael Lücke
Senior Engineer – Leiter SC Operations

Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML
Joseph-von-Fraunhofer-Str. 2-4
44227 Dortmund

Telefon: +49 (231) 9743-337

michael.luecke@iml.fraunhofer.de

Gefördert durch: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages Smart Service Welt